Nagelpsoriasis

 

Diese Nagelveränderungen kommen bei 40%-50% der Patienten mit Psoriasis (Schuppenflechte) bzw. bei 70-80% aller Patienten mit Psoriasisarthritis (Schuppenflechtenarthritis) vor.

Charakteristisch sind Tüpfelnägel (kleine Vertiefungen von weniger als 1 mm Durchmesser), als Ölflecken bezeichnete Verfärbungen (kreisförmige Areale, die an einen Öltropfen erinnern), subunguale Hyperkeratosen, Zerfall der Nagelplatte (Krümelnagel) und Onycholyse (Abhebung der Nagelplatte vom Nagelbett).

 

Bei einer Psoriasis erneuern sich die Zellen der obersten Hautschicht (Epidermis) sieben mal schneller als bei gesunder Haut. Im Normalfall dauert dieser Prozess ca. 28 Tage. Bei Psoriatikern ist diese Zeitspanne auf 4-5 Tage verkürzt. Die Hautzellen können nicht richtig ausreifen und sich voneinander lösen, worauf hin sie als die typische, zusammenhängende, dicke Schuppung auf der Hautoberfläche sichtbar werden.